Zum Shop:

Die Vögel und die Liebe

Die Vögel und die Liebe

 

Hi, sagt die kleine Fledermaus,
Ich flieg’ bei Nacht nur aus dem Haus.
Ich leb’ allein an finst’rem Ort,
Denn meine Liebste flog einst fort.

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt der Rabe, schwarz und gram,
Als ich mir einst ein Weibchen nahm,
Erschrak sie vor meiner Krallenhand
Und floh vor mir durch’s ganze Land.

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt der Specht, ich armer Tropf,
Ich habe einen roten Kopf.
Den hab’ ich, seit sie bei mir war,
Das war vor einem ganzen Jahr.

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt der Gockel im Hühnerhof,
Einmal war ich wirklich doof,
Rutschte aus und fiel vom Ast;
Der Spott der Hühner ist ‘ne Last.

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt der Adler in der Luft,
Die Liebste mein flog in die Kluft.
Ich saß davor ein halbes Jahr,
Heut’ schrieb sie mir aus Sansibar.

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt der Schwan, schwamm auf dem See,
Meine Frau gleicht einer Fee.
Doch flog sie mit ‘nem and’ren Schwan,
Bin ich denn nicht ein armer Mann?

|:Haudi daudi diddl dam dee:|3x
Haile lili laililoo

Hi, sagt das Turteltaubentier,
Ich weiß, wie’s geht, ja, glaube mir.
Gib ihr von dem Liebeswein,
Küss’ sie immerzu, sonst sagt sie Nein.

Nach einem englischen Volkslied, © 1995 by Gerd E. Gmelin

[Home] [Der Verlag] [Informationen über uns] [Katalog] [Impressum] [Links]