Zum Shop:

Ein Bild von dir

Ein Bild von Dir

 

Es sind schon fast drei Jahre,
Da ich Dich nicht mehr sah.
Was mir auch widerfahre -
Ein Bild von Dir ist nah’.
Ich trag’s in meinem Herzen,
Es ist mein stilles Glück,
Und Sehnsucht - voller Schmerzen -
Sie ruft es stets zu mir zurück.

Ich freu’ mich auf die Stunde,
In der Du nicht mehr fern,
Und ich hör’ aus Deinem Munde
Jenen Satz: »Ich hab’ Dich gern!
Ich hab’ Dich liebgewonnen,
Will nimmer von Dir geh’n;
Ist manches auch zerronnen,
Die Liebe mein - sie bleibt bestehn.«

Du reichst mir Deine Hände,
Ich geb’ Dir meine hin.
Zerbrochen sind die Wände,
Der Weg ist der Gewinn!
Zerborsten sind die Mauern,
Die Freiheit winkt uns zu!
Keine Furcht mehr, kein Bedauern,
Denn neben mir - da wanderst Du!

Es sind schon fast drei Jahre,
Da ich Dich nicht mehr sah.
Was mir auch widerfahre -
Ein Bild von Dir ist nah’.
Ich trag’s in meinem Herzen,
Es ist mein stilles Glück,
Und Sehnsucht - voller Schmerzen -
Sie ruft es stets zu mir zurück.

© 1996 by Gerd E. Gmelin

[Home] [Der Verlag] [Informationen über uns] [Katalog] [Impressum] [Links]